Die Geschichte des Stiftstores
Wie der Name unseres Hauses "Am Stiftstor" bereits vermuten läßt, steht unser Hotel und Weinhaus an einer der ehemaligen Außengrenzen des Stiftsbezirks. Das Stiftstor schloß den Stiftsbezirk nach Süden ab und trennte eine "kleine Stadt", die sich um den Stiftskern gebildet hatte, von dem übrigen Karden. Dieses schöne, im schlichten Bruchstein gemauerte Rundbogentor mit Fachwerkaufbau und Schwebegiebel, von gotischer Konstruktion, war eine Zierde unseres Dorfes. Es wurde oftmals renoviert und wechselte sein Aussehen. Jedoch im Frühjahr 1945 wurde es als Verkehrshindernis von amerikanischen Besatzungstruppen abgerissen.